Squash in Berlin Brandenburg

NachBERICHT 8. SPIELTAG REGIONALLIGA NORD HERREN 2017/2018

Dramatische Momente in der Kaifu Loge in Hamburg.
SC Buschkrug mit Squashwunder!
SC Fit Fun Berlin und der SC Dresden steigen ab und spielen 2018/2019 in die der SVBB Oberliga.

SC Buschkrug - Danke, Danke, Danke !!!

Danke an den lieben Gott, der uns noch eine allerletzte Chance gegeben hat!
Danke an Alle die uns die Daumen gedrückt und sich für uns gefreut haben!
Danke dass ich Teil dieses Squashwunders sein durfte!
In Hamburg läuft die Uhr ab, dachten nicht nur die HSV-Fans, sondern auch wir. Es war gefühlt 5 nach 12 und wir hatten es nicht mehr in der eigenen Hand. FitFun spielte zuerst gegen Dresden. Wenn FitFun dieses Spiel gewinnt sind wir abgestiegen. FitFun siegte an Position 3 und 4 verdient und als dann auch noch Achim Aulig 2:0 gegen Fernando führte, war unsere Hoffnung auf den Klassenerhalt am absoluten Tiefpunkt. Wenigstens Lars wehrte sich und holte ein starkes 3:1 gegen Hassan. Plötzlich wendete sich bei Fernando das Blatt und er gewann den 3. Satz. Die Hoffnung kam langsam zurück. Und tatsächlich schaffte Fernando die Wende und gewann das Spiel noch mit 3:2. Zwei Punkte für FitFun, die damit 5 Punkte Vorsprung auf uns hatten. Die Rechnung war jetzt einfach, beide Spiele gewinnen, 6 Punkte holen, Klassenerhalt gesichert. In der ganzen Saison hatten wir bisher einen Sieg geschafft, da sollte das kein Problem sein. Aber immerhin konnten wir es wieder aus eigener Kraft schaffen. Das wir Alle super angespannt waren dürfte jedem Sportler in dieser Situation klar sein. Trotzdem fing das Spiel gegen Dresden gut an. Die Dresdener wehren sich zwar, aber Detlef und ich können jeweils 3:0 vorlegen. Das gab Sicherheit und Bommi und Ilkay fahren sogar ein 4:0 nach Hause. Ich kann mich gar nicht mehr erinnern wann wir das mal hatten...So kam es dann zum alles entscheidenden Showdown zwischen FitFun und uns. FitFun reichte ein Unentschieden und wir brauchten den Sieg. FitFun schien noch geschockt wegen der vergebenen Chance gegen Dresden und wir kämpften ums Überleben. Nachdem Detlef und Uwe jeweils den 1.Satz gewonnen hatten, klagte Detlef plötzlich über starke Rückenschmerzen. Es war unklar, ob er das Spiel durchziehen konnte. Uwe tat sich auch etwas schwer, aber am Ende bissen sich beide durch und gewannen jeweils 3:0. Nur noch ein Sieg fehlte. Bommi spielte ausgerechnet gegen seinen Angstgegener Hassan und Ilkay musste gegen Aulig ran. Den ersten Satz gewinnt Bommi klar, aber im zweiten hat Hassen 2 Satzbälle, die er zum Glück nicht verwerten kann. Bommi holt den Satz in der Verlängerung und Hassans Wille war gebrochen. Bommi gewinnt überraschend klar mit 3:0 und sichert uns den Klassenerhalt. Ilkay kann es nicht fassen und sich dann auch nicht mehr konzentrieren. Er verliert 0:3 gegen Aulig, was aber keine Rolle mehr spielte. Nun kann man natürlich sagen, dass FitFun ohne Profis da war und es deshalb leicht war. Aber wir waren auch ohne Profis da und ohne unseren verletzten Einser, der uns fast die ganze Saison sehr gefehlt hat. Deshalb denke ich wir haben endlich mal mit gleichen Waffen gekämpft und der Bessere hat gewonnen. Danach haben wir nur noch gelächelt, die vielen Glückwünsche entgegen genommen, Dresden einen ausgegeben und waren Abends noch etwas feiern. Ein emotionaler Höhepunkt in meiner langen Squashkarriere und ich bin echt stolz in so einem geilen Team zu sein! Wir sehen uns in der nächsten Saison.
Euer Gunther


1. Squash Club Berlin e.V. - #1scbole-ole
Eine geile Saison, mit den 3. Platz unserer Jungs in der Regionalliga ist zu Ende.
Am letzten Spieltag fahren wir nur mit 1 Punkt im Gepäck nach Hause, aber bei 11 Punkten Vorsprung zum vierten ist das nicht so schlimm.

Offizielle Pool Partner

SVBB Squashförderung 2018/2019

BRINGT DIE MÄDELS WIEDER IN DEN COURT

 
 
 
 

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

 
 
 
 

SVBB Termine

Keine Termine gefunden

Werbung ASS Athletic Sport Sponsoring

Werbung Victor International

Squash Verband Berlin Brandenburg e.V.