Squash in Berlin Brandenburg

Nachbericht 5. Spieltag Regionalliga Nord

Der 5. Spieltag stand im Zeichen der ausfälle. Beim SC Buschkrug fehlten mit Detlef Fröhlich und Uwe Fedor ebenso wie beim 1. SC Berlin mit Torsten Schuster und Martin Font Tous zwei Stammkräfte.

SC Buschkrug - Endlich wieder Wettkampf

Unser erstes Spiel im neuen Jahr führt uns nach Langenhagen ins Kangaroo Sports Center. Wir freuen uns darauf, weil der Anlagenbetreiber mittlerweile ein guter Bekannter von uns ist. Sportlich können wir der neuen Mannschaft von Langenhagen allerdings kaum gefährlich werden. Da auch der 1.SCB nicht unser Lieblingsgegner ist, rechnen wir uns nicht allzu viel aus. Ohne Uwe und Detlef dafür mit Karsten Pfuhl machen wir uns auf den Weg. Da beide Gegner ersatzgeschwächt kommen eröffnen sich uns plötzlich doch Möglichkeiten zu Punkten. Zuerst gegen Langenhagen. Karsten erwischt einen unangenehmen aber nicht unschlagbaren Gegner (Scharnhorst-Rohr). Er fängt super an und gewinnt den 1. Satz deutlich, aber leider verliert er den Faden und das Spiel. Bommi gewinnt 3:0 gegen Jaspert. Da Dirk gegen Tonn nichts reißen kann (0:3) ruhen alle Hoffnungen auf Ilkay. Aber Lamsat spielt zu stark und Ilkay verliert 0:3. Keine Punkte, da wäre wenigstens Einer möglich gewesen. Abhaken und das nächste Spiel angehen.

Wie geplant tauschen Karsten und ich die Plätze. Ich habe ein leichtes Spiel, was ich dann auch 3:0 gewinne. Bommi hat gegen Andy Ziemer eine vermeintlich leichte Aufgabe und niemand glaubt, dass da was schiefgehen kann. Aber genau das passiert, Bommi macht ein schlechtes Spiel und Andy hat sein Highlight 2016 schon am ersten Spieltag hinter sich. Jedenfalls spielt Andy um sein Leben und gewinnt am Ende verdient mit 3:2. Nun wurde es plötzlich eng für uns, denn an 1 und 2 waren wir nicht unbedingt die Favoriten. Dirk spielt super aufwendig und engagiert gegen Wirwa, aber mehr als ein Satz ist nicht drin. Nun hieß es Ilkay gewinnt oder 0 Punkte für uns. Nachdem er aber den ersten Satz gegen Oliver Wenk mit 2:11 abgeben muss sinken unsere Hoffnungen ins Nichts. Aber zum Glück hat Ilkay sein Herz am rechten Fleck, er kämpft sich zurück ins Spiel und siegt am Ende verdient mit 3:1.

Puhhh, das war harte Arbeit die uns am Ende mit 2 Punkten versüßt wird. Nicht optimal aber vor dem Spieltag auch nicht unbedingt erwartet.
Euer Gunther

1. SC Berlin - Es geht wieder los.

Unser erster Spieltag im neuen Jahr steht gleich wieder unter einem schlechten Stern. Nach Langenhagen müssen wir nach den Ausfällen von Martin auch noch kurzfristig den Ausfall von Thorsten kompensieren. Neben den Stammkräften Stephan und Oliver machen wir uns mit Andy als Ersatz für Martin auf die Reise. Als weiteren Ersatzspieler konnten wir Martin Vollack gewinnen. Für Martin ist es der erste Ausflug in die zweithöchste Spielklasse Deutschlands. Normalerweise geht er mit der dritten Mannschaft in der Landesliga auf Punktejagd.

Unsere Stimmung lassen wir uns nach den Ausfällen nicht verderben. Vielleicht, mit etwas Glück, können wir den einen oder anderen Punkt aus der Landeshauptstadt Niedersachsen entführen. Da wir das zweite Spiel haben, können wir uns in Ruhe unsere Gegner anschauen. Schön ist es, dass der Spitzenreiter aus Langenhagen ebenfalls ersatzgeschwächt aufgestellt ist. Der SC Buschkrug kann fast aus dem Vollen schöpfen.

 

Unsere erste Begegnung 2016 ist das Berlin Derby der beiden besten Mannschaften in Berlin/Brandenburg. Zielsetzung, irgendwie ein Unentschieden erkämpfen.

 

An Position 4 spielt Martin sein bestes Squash und kann gegen Gunther fast einen Satz gewinnen. Am Ende verliert er mit 3:0. Im Vorfeld rechneten wir uns in der Begegnung Andy gegen Bommi (Frank) wenig Chancen aus. Aber schon nach dem ersten Satz, den Andy im Tie-Break mit 12:10 gewinnen kann, zeigte sich, dass Andy am heutigen Tag mithalten kann. Satz zwei geht mit 11:8 an Frank. Im dritten Satz macht Andy keinen Fehler und Bommi merkt schnell, dass der Satz (11:2) weg ist. Im viertenSatz (11:5) zeigt Bommi, dass er nicht ohne Grund einer der Spitzenspieler der Regionalliga ist. Im fünften Satz ist es dann wieder das ausgeglichene Spiel der ersten beiden Sätze, mit dem glücklicheren Ende für Andy.

Nach den ersten beiden Begegnungen steht es somit 1:1.

Jetzt ist es in der Hand der etablierten Spieler, die Punkte zu machen. Oliver überrannte Ilkay im ersten Satz mit 11:2. Es sieht gut für uns aus, aber Ilkay darf man nie abschreiben. Er kämpft sich zurück in die Begegnung und gleicht zum 1:1 aus. Den dritten Satz muss Oliver denkbar knapp mit 12:10 und den vierten Satz mit 11:8 abgeben. Jetzt liegt es an Stephan, uns ein verlorenes Unentschieden und einen Punkt zu retten. Den Ersten muss er noch mit 9:11 abgeben, aber dann spielt er seine Klasse aus und gewinnt 11:7, 11:6, 11:3.

 

Jetzt stand die zweite Begegnung gegen den Spitzenreiter aus Langenhagen an.

 

In unveränderter Aufstellung war der Plan der Selbe wie in der ersten Begegnung. Irgendwie mit viel Glück einen Punkt entführen.

Martin verkaufte sich an Position stark muss sich aber mit 3:0 geschlagen geben. Für Andy, an Position 3 kam die zweite Begegnung zu früh. Er war aus dem ersten Spiel noch so angeschlagen, dass er keine Chance hatte und ebenfalls mit 3:0 das Nachsehen hatte.

Mit einem 0:2 Rückstand gingen Oliver und Stephan in den Court. Stephan spielte super und konnte sich eine unerwartete 2:0 Satzführung erspielen. Auf dem Nachbarcourt startete Oliver nicht so erfolgreich. Nach dem er den ersten Satz mit 13:11 und auch den zweiten 11:6 abgeben musste, sah es nicht mehr so gut aus. Ab dem dritten Satz besann sich Oliver aber seiner Stärke und konnte am Ende mit 11:3, 11:5 und 11:6 3:2 gewinnen. Stephan machte leider den Sack nicht zu und verlor die folgenden Sätze mit 11:5, 11:6 und 11:6.

So verloren wir die Begegnung mir 3:1 und konnten uns auf das gemeinsame Essen freuen.

 

Am Ende trotzdem ein gelungender Spieltag.

 

Fazit: Einen Punkt entführt und alle haben sich vor dem zahlreichen Langenhagener Publikum stark verkauft. Was möchte man mehr?

Offizielle Pool Partner

SVBB Squashförderung 2016/2017

Squash Termine

Dez
9

09.12.2016 - 11.12.2016

Dez
17

17.12.2016 10:00 - 16:00

Jan
5

05.01.2017 18:00 - 22:30

Jan
7

07.01.2017 - 08.01.2017

Feb
17

17.02.2017 - 19.02.2017

Apr
15

15.04.2017 10:00 - 16:00

ASS Athletic Sport Sponsoring

Victor International

Doll & Winter

Squash Verband Berlin Brandenburg e.V.