Squash in Berlin Brandenburg

kmp Open 2017 - wir haben unsere Sieger

Spannende Spiele und ein Ergebnis, dass nicht jeder erwartet hat.
Mit knapp 60 Teilnehmern ging es am letzten Samstag in die 4. Auflage der kmp Open.
Erfreulich, dass das Turnier immer besser angenommen wird und viele jugendliche aus ganz Berlin/Brandenburg, Dresden und sogar Frankfurt am Start waren.

Gestartet wurde dann in den Spielklassen u17/u19, u11/u13/u15 und erfreulicher weise in einer reinen Mädchenklasse.
Bei den Mädchen sicherte sich Anna Karina Moreno vor ihrer Teamkollegin Klara Herzog (1. SC Dresden) den Titel.
Den 3ten Platz erreichte mit Zoe vom SC Fit Fun ein neues Gesicht.

Bei den Jungen u11 bis u15 war es ein spannendes Rennen um den Titel 2017.
Am ende sichert sich Sascha Iwanowski (Airport Squash) vor Kevin Vogel (Lobstars BB) und Jerome Großmann (1. SC Dresden) den Titel.

In der Königsklasse lies unser Gast aus Hessen Johannes Nehmer-Saelz (S.C. Yellow Dot Maintal) unseren Berlin/Brandenburger Jugendlichen keine Chance. Nach dem Bundesligaspieler aus Frankfurt erreichte Sebastian Walter (Lobstars BB) den zweiten und Alexander Mussin (Airport Squash) den dritten Platz.

Bei den Damen war es ein Zweikampf um den Titel. Xenia Schlingelhof (1. SC Berlin) spielte gegen die ehemalige Deutsche Meisterin Sharon Sinclair (SC Monopol Frankfurt) eines ihrer besten Spiele und begeisterte die ausverkaufte Tribüne.
Am Ende müsste sie sich mit 16/18 und 9/11 der sympathischen Hessin, die sich bald in die Babypause verabschiedet, geschlagen geben. Herzlichen Glückwunsch Xenia und ein doppeltet herzlichen Glückwunsch an Sharon und Tim.
Um den letzten Platz auf dem Treppchen war es ebenso spannende wir im Finale. Katharina Bauß (1. SC Dresden) Karolin Tempere (1. SC Berlin) und Suzie Iwanowski (Airport Squash) gaben alles und am ende musste nicht etwas das Satzverhältnis sondern sogar das Punktverhältnis den Ausschlag geben.
Nach dem dreimaligen auszahlen der Punkte erreichte denkbar knapp Karolin vor Katharina und Suzie den dritten Platz.

In unserem Herren C Feld erreichte Sverre vor Monib Petersen und Alexander Mussin den Platz ganz oben auf dem Treppchen.

Das Herren Herren B Feld gewann David Junge (SC Altona) vor Cornelius Radermacher und Stefan Georg.

In der Königsklasse der Herren setzten sich die favorisierten bis zum Halbfinale durch. Trotzdem gäbe es viele Überraschungen und spannende Spiel in den ersten Runden.
Im reinen Bundesligaspieler-Halbfinale setze sich Tim Weber (Black & White RC Worms) gegen Simon Wolter (SRC Schwelt-Remscheid) durch. Im zweiten rein pakistanischen Halbfinale setzen sich Faizan Khan gegen Tahir Khan durch.
Das Spiel um den dritten Platz gewann Simon in 3 Sätzen erstaunlich glatt gegen Tahir.
Im hochklassigen Finale rannte der jüngere Khan nach jedem Ball, aber der erfahrene ehemalige PSA Spieler Tim Weber hatte immer die richtig Antwort. Am Ende hatten die Zuschauen ein sehr intensives Finale, mit vielen Ballwechseln fantastischen Ballwechsel gesehen, dass der Wormser mit 3:0 für sich entschied. Herzlichen Glückwunsch Tim Weber zum Titel 2017.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und an unsere Unterstützungen der Tombola, Victor International, Sportcenter Wittenau.
Herzlichen Dank auch an die Gröbler Immobilien, die uns bei der Jugendspende für die Heimatvereine Unterstützt haben.

Einen Großen Dank an das Ingenieurbüro kmp Berlin für das Vertrauen und die Unterstützung.

Der gesamte 1. SC Berlin hofft, dass alle Spaß und eine schönen Squashsamstag verlebt haben.

Wir hoffe wir sehen uns am 15.04.2017 im Sportcenter Wittenau zum Osterturnier wieder.

1. SC Berlin Pressestelle  

Offizielle Pool Partner

SVBB Squashförderung 2016/2017

Deutsche Damen Mannschaftsmeisterschaft und Endrunde 2017

 
 

SVBB Termine

Jun
10

10.06.2017 11:00 - 18:00

Jun
30

30.06.2017

ASS Athletic Sport Sponsoring

Victor International

Doll & Winter

Squash Verband Berlin Brandenburg e.V.