NACHBERICHT 6. SPIELTAG REGIONALLIGA NORD 2016/2017

Regionalliga Nord

Erfolgreicher Spieltag für unsere Berliner Teams in der Regionalliga Nord.
Alle Teams konnten Punkten.

SC Buschkrug – Leider Punkte liegen lassen…
Zwar treten wir gegen den ungeschlagenen Tabellenführer und den direkten Tabellennachbarn an, aber so stark sind beide diesmal nicht besetzt. Langenhagen kommt ohne Lamsat und deshalb steigen unsere Chancen an Position 3 und 4. Ein Unentschieden ist möglich und Bommi gewinnt sein Spiel auch souverän gegen Jaspert mit 3:0. Leider schafft es Karsten nicht den Routinier Scharnhorst-Rohr in Verlegenheit zu bringen. Er verliert 0:3 und lässt unsere Hoffnung auf ein Unentschieden sterben. An Position 1 und 2 sind Ilkay und Dirk zwar an einem Satzgewinn dran, aber von einem Sieg doch weit entfernt. Zilic und Tonn gewinnen jeweils 3:0 und machen den Sieg für Hannover perfekt. Gegen Kaifu Ritter ist zwischen einem verlorenen Unentschieden bis zu einem Sieg alles möglich. Gegen Predi an 1 kann Dirk nichts ausrichten und verliert 0:3. Dafür gewinnt Uwe gegen Zoltan mit 3:0 und bleibt weiter bei 100 % gewonnenen Spielen. Top! Ilkay gewinnt wie schon im Hinspiel gegen Steve Morid mir 3:1. Nun war es an Bommi wie viele Punkte es werden. Im Hinspiel hat er gegen Rodriguez mit 1:3 verloren. Den ersten Satz holt er knapp mit 11:9, guter Start für uns. Aber das Spiel kippt und er muss die nächsten beiden Sätze abgeben. Zum Glück kann er den vierten Satz wieder gewinnen und im fünften Satz wurde es noch mal richtig spannend. In der Verlängerung muss sich Bommi dann aber doch mit 10:12 geschlagen geben. Durch die beiden Sätze haben wir aber immerhin ein gewonnenes Unentschieden und somit 2 Punkte. Insgesamt waren 3-4 Punkte möglich, deshalb kann man nicht wirklich zufrieden sein.
Euer Gunther

1.SC Berlin – Sehr gute Ausbeute
Vier Punkte mit denen wir nicht so recht gerechnet hatten.
In der ersten Begegnung standen wir gegen den Hamburger SRC mächtig unter Druck. Ein Sieg musste her. Leider war die Luft schnell raus, weil die Hamburger Jungs sehr ersatzgeschwächt die Reise nach Berlin angetreten haben. Sie kämpften tapfer, aber an Ende blieben 3 Punkte in der Hauptstadt.
Die zweite Begegnung hatte es in sich.
Unsere Aufgabe hieß: "Irgendwie der Rasselbande vom Sportwerk Hamburg Punkte zu klauen".
Keine einfache unterfang, aber unser Start glückte. Andy machte an 4 ein gutes Spiel und brachte uns mit 1:0 in Führung.
Parallel lief Thorsten sich die Füße heiß und konnte mit einem Satzgewinn einen kleinen Achtungserfolg feiern.
1 zu 1 und 4:4 in Sätzen.
An 2 machte Stephan trotz 0:3 Niederlage eines seiner besten Spiele. Klinkt komisch? Is ab so.

So kommt es zum Finalen Spiel über die Punkteverteilung. Pakistan gegen Holland, oder Tahir gegen den sympatischen Bart. In einem spannenden Spiel mit langen Rallys haben wir das bessere Ende auf unserer seite. Tahir gewinnt 3:o und sichert uns so einen Punkt gegen das Spitzenteam aus der Hansestadt.

Jetzt heißt es nachlegen und am 25.02. ab 13:00 Uhr im heimischen Airport Squash gegen den SC Fit Fun und dem SC Buschkrug punkten.

Spread the love
Menü