Berliner Jugend bei der 2. DSQV-JRL in Hamburg

Jugend

Am vergangen Wochenende fand in Hamburg die 2. DSQV-Jugendrangliste der Saison 2016/2017 statt. Mit dabei vom A-Kader der Berliner Squashjugend waren: Sascha Iwanowski (Airport Squash), Hannes Eckert und Sebastian Walter (beide LobStars BB e.V.).

Sebastian war dieses mal im starken Feld der Jungen A gesetzt und mischte somit bei den besten 16 dieser Rangliste mit. In der ersten Runde musste er gegen den späteren Sieger des Turniers Johannes Dehmer-Saelz ran. Hierbei zeigte Sebastian zwei starke erste Sätze, die Johannes trotzdem für sich entscheiden konnte. Im dritten Satz war dann die Luft raus, sodass Johannes auch

diesen gewann und am Ende mit 3:0 siegte. In der nächsten Runde traf Sebastian auf den Hamburger Julius Winkler. Auch hier zeigte Sebastian tolle Ballwechsel und gab alles. Am Ende reichte dies jedoch nicht aus und er musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Im nächsten Spiel hatte Sebastian auf Grund der Verletzung seines Gegners ein Freilos und zog somit in das Spiel um Platz 13 ein. Hierbei fand er gegen den NRW'ler Maurice Hansmann kein Rezept und verlor auch hier mit einem 0:3. Am Ende erreichte Sebastian in diesem starken Feld einen respektablen 14. Platz.

Hannes war im B-Feld der Jungen U17/U19 eingeteilt. In seiner ersten Runde hatte er ein Freilos. In seiner zweiten Runde hatte er trotz guter Ballwechsel gegen Liaquat Ali aus Paderborn keine Chance und verlor mit 0:3. Sein nächstes Spiel gegen Luis Brandl aus Hessen verlief schon deutlich knapper. In spannenden Ballwechseln reichte es trotzdem nicht und er musste sich 1:3 geschlagen geben. In der nächsten Runde sah es gegen seinen ständigen Rivalen Fynn Schuck leider nicht besser aus. Hier unterlag Hannes in 3 Sätzen. Das letzte Spiel von Hannes wurde nochmal richtig spannend. In engen und sehr guten Ballwechseln konnte jedoch am Ende Leon Mennewisch punkten. Am Ende erreichte Hannes den 16. Platz.

Sascha spielte im Feld der Jungen U11/U13 mit. Hierbei spielte er in der Gruppenphase des Feldes sehr stark. Er konnte sich in seiner Gruppe gegen David Lünnemann, Alex Ulrich und Felix Florange jeweils klar durchsetzen. Lediglich gegen den an Nummer 2 gesetzten Moritz Tischler aus Hessen hatte Sascha wenig Chancen und unterlag in 3 Sätzen. Somit erreichte er in der Gruppe den 2. Platz und spielte nun um die Endplatzierungen 5-8. Hierbei hatte er es zunächst mit dem "ranglistenerfahrenen" Spieler Arian Abt zu tun. In dem Spiel versuchte Sascha alles, jedoch spielte Arian die besseren Bälle und konnte mit 3:0 gewinnen. Nun ging es für Sascha in seinem letzten Spiel um den 7. Platz. Hierbei trat er gegen den an Nummer 4 gesetzten Jan-Peer Hofmann aus Hessen an. Auch hier fightete Sascha bis zum Schluss. Jedoch unterlag Sascha in 3 Sätzen und erreichte am Ende einen tollen 8. Platz.

Spread the love
Menü