Tag 3 – Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Damen

Liga News

3. Tag – 3. Spiel

Nach einem Interessanten ersten Spieltag ging es nun um 10:00, noch immer mit einem High-Tin und der Reihenfolge 3 – 1 – 2, gegen den Königsbrunner SC um Platz 5 weiter.

Alle Versuche lautstarke Hilfsmittel anderer Vereine zur Stimmungsmache auszuleihen sind nicht geglückt. Daher mussten wieder die Hände zum Klatschen, die Füße zum Stampfen und die Stimme zum Jubeln genutzt werden.

Während sich Jadoga, Patti, Andy, Heiko und Jette auf die Stimmung konzentrieren, hatte Inga noch ein Ass im Ärmel: all ihren Charme für Ralf, unseren Schiedsrichter, spielen lassen.

Unser Ziel dieses Spiels: nicht ohne gewonnenen Satz nach Hause fahren und natürlich viel Spaß haben.

Die ersten zwei Spiele bestritt Jagoda gegen Daniela und Inga gegen Sivia. Mit voller Hoffnung zählten wir auf unseren ersten gewonnen Satz oder sogar auf unser erstes gewonnenes Spiel.  Alles war möglich. Trotz zwei knappen dritten Sätzen von Jagoda und Inga war unser Ziel hier noch nicht erreicht.

Wir setzten alle Hoffnung in Xenia unsere Wunderwaffe auf Position 2. Im ersten Satz gegen Sina war der Satzgewinn bei einem knappen 9:11 nah. Im folgenden Satz waren wir sicherlich zu dieser Zeit die lautesten in der Anlage und steckten die gegnerische Mannschaft mit unserer Stimmung an. Am Ende gab es eine Laola für Xenia, die unser Ziel erreichte und den zweiten Satz für sich ausmachen konnte. Ziel erreicht 0:3 und 1:9 Verloren aber trotzdem hatten wir noch immer unsere gute Laune nicht verloren.

Mit viel Erfahrung  und neuem Zusammenhalt gingen wir aus unserem letzten Spiel bei dieser Meisterschaft.

Das Finale der Herren, wo sich der Paderborner SC und Black & White RC Worms gegenüberstanden, konnte sich der 1. SCB Verein nicht entgehen lassen. Nach der Siegerehrung machte sich das Berliner Team auf den Weg nach Hause.

Abschließend kann man sagen, dass es ein sehr gelungenes Wochenende war mit viel guter Laune, vielen harten aber auch erfahrungsreichen Matches, sowie interessanten Spielen in der Herren Endrunde.

Die Damenmannschaft des 1. SCB bedankt sich ganz herzlich bei den Sponsoren und ganz besonders bei Frisch & Faust Tiefbau, die die Teilnahme an der Meisterschaft ermöglicht haben. Außerdem bei unseren Coach und Betreuern, Heiko Schwarzer und Andreas Ziemer.

Wir, die 1. SCB Damen hoffen diese Veranstaltung auch nächstes Jahr besuchen zu dürfen und werden alles dafür geben unsere Ergebnisse zu steigern.

Spread the love
Menü