Tim Weber und Inga Jörger gewinnen die Berlin Open 2015

News

Am Samstag, dem 25.04.2015, starteten 50 Teilnehmer (rinnen) zu den Berlin Open 2015, das Turnier wurde wie im letzten Jahr von beiden Berliner Verbänden dem Squash Verband Berlin brandenburg und dem  FV Squash als offene Einzelmeisterschaft ausgerichtet.

Es wurde ein Damen-, Herren A und B-Feld ausgespielt. Mit dem Titelverteidiger Tim Weber, der aktuellen Nr. 3 und Cedric Lenz, der Nummer 11, hatten wir wieder 2 Spieler aus den Top 15 der deutschen Rangliste am Start. Aus Berlin gesellte sich unser Bundesligaspieler Julian Wollny dazu. Das Turnier fand wieder großen Anklang bei allen Teilnehmern, interessante und spannende Spiele waren zu sehen. Auch wurden einige Adressen ausgetauscht und neue Kontakte geknüpft. Im B-Feld kam es zu einem reinen Berliner Finale zwischen Jan Ruzik und Stefan Völlger. In einem interessanten Spiel behielt Jan Ruzik die Oberhand und gewann das B-Finale.

Platzierung: Herren B Feld 1. Jan Ruzik , 2. Stefan Völlger und 3. Oliver Hubert

Das Damenfinale bestritten Inga Jörger und Xenia Schlingelhof. In einem abwechslungsreichen Spiel gewann Inga Jörger in diesem Jahr die Berlin Open.

Platzierung: Damen 1. Inga Jörger, 2. Xenia Schlingelhof und 3. Karolin Tempare

Im Herren A-Feld kam es im kleinen Finale um Platz 3 zum Spiel zwischen Julian Wollny aus Berlin und Philipp Kern aus Paderborn. Julian Wollny gewann das spannende Spiel souverän mit 3.1 Sätzen.
Im A- Finale standen sich Tim Weber und Cedric Lenz gegenüber. Die Nr. 3 und 11 der deutschen Rangliste. In einem hochklassigen und dramatischen Spiel, mit atemberaubenden Ballwechseln, behielt Tim Weber mit 3:1 Sätzen die Oberhand und konnte seinen Titel aus dem Jahre 2014 verteidigen.

Platzierung: Herren A Feld 1. Tim Weber, 2. Cederic Lenz und 3. Julian Wollny

Zuschauer und Spieler waren sich einig, eine gelungene Veranstaltung, wir kommen im nächsten Jahr gerne wieder.
Auch möchten wir uns auf diesem Wege bei unseren Sponsoren, den Firmen Oliver Sport, Victor, Dunlop Sport, DL Sports Worldwide (Derek Lawrenz), Frisch & Faust Tiefbau, Bäderspass, Gröbler Immobilien und Finanzservice, green lighting, Uwe Fedor Heizung und Sanitär, Squashnet und vor allem auch Airport Squash und Fitness, bedanken, ohne sie wäre es nicht möglich gewesen das Turnier in solch einem Rahmen auszurichten. Auch den fleißigen Damen vom Counter Christine, Steffi und Gabi ein Dankeschön. Die Turnierleitung mit Andy Ziemer und Michael Leschke soll nicht unerwähnt bleiben. Ein großes Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben, dass die Berlin Open 2015 auch in diesem Jahr eine erfolgreiche Veranstaltung war.

Spread the love